Abhebung mit Originalkarte muss Bank beweisen

Der Bundesgerichtshof hat am 29.11.2011 –XI ZR 370/10– zum Beweis des ersten Anscheins bei Abhebungen mit der richtigen persönlichen Geheimzahl ( PIN ) festgestellt,

dass hierfür nachgewiesen sein muss, dass bei der missbräuchlichen Abhebung die Originalkarte eingesetzt worden ist.

Der begründete Vortrag, eine Kartenkopie könne verwendet worden sein, ist beachtlich. Die Beweislast für die Verwendung der Originalkarte obliegt dem Bankinstitut.