Schlichtung bei Flügen

 

Mit dem 01.11.2013 ist das Gesetz zur Schlichtung im Luftverkehr vom 11.06.2013 (BGBl. I S. 1545) in Kraft getreten.


Hiermit soll eine schnelle und kostenlose Möglichkeit zur Streitlösung erreicht werden.

Sie können sich ab sofort an die Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr (SÖP) wenden.

Die Verbraucher haben künftig bei Streitigkeiten mit Fluggesellschaften alle Flüge betreffend, die nach dem 01.11.2013 stattfanden, ein Schlichtungsverfahren einzuleiten, z. B. bei Gepäckverlust oder annullierten Flügen -nicht bei Pauschalreisen-.

So sollen die bestehenden Rechte aus der EU-Fluggastrechte-Verordnung (EG Nr. 261/2004), welche erst 3 Jahre nach dem beeinträchtigten Flug verjähren, besser durchsetzbar werden.

Für alle Flüge vor dem 01.11.2013 gilt weiter, dass der Anspruch angemeldet und bei Nichtzahlung eingeklagt werden sollte.