Sicherheitskontrolle Flug verpaßt

Das Oberlandesgericht Frankfurt entschied am 12.08.2013 (Az.: 1 U 276/12):

Verpassen Reisende wegen einer zu lange dauernden Sicherheitskontrolle ihren Flug, steht ihnen eine Entschädigung zu.

Zum streitigen Fall sollte der Flug des Klägers um 4.20 Uhr starten. An der Sicherheitskontrolle wurde er aufgehalten, weil der Verdacht bestand, in seinem Handgepäck könnten sich gefährliche Gegenstände befinden. Wegen der Sicherheitskontrolle versäumte der Kläger seinen Flug.