Vorvermieterbescheinigung

Der BGH urteilte am 9.4.2014 – VIII ZR 107/13- der Vermieter ist zur fristlosen Kündigung berechtigt.

Es stand in dem Verfahren fest, dass der Mieter eine gefälschte Vorvermieterbescheinigung vorgelegt hat. Dabei handelt es sich um eine erhebliche Pflichtverletzung, welche die Kündigung rechtfertigt.