Kündigungen wegen Eigenbedarf-Personenkreis

Wann ist eine Kündigung aus Eigenbedarf berechtigt?

Geschützter Personenkreis

Der Vermieter kann beim Vorliegen eines hinreichenden Grundes seine Wohnung für die Nutzung zu Wohnzwecken durch sich oder seine Familienangehörigen, wie Kinder, Eltern, Geschwister oder Großeltern, auch entferntere Verwandte, wie Nichten und Neffen (BGH Urteil vom 27.01.2010 – VIII ZR 159/09) kündigen.

Darüber hinaus greift die Eigenbedarfskündigung auch bei Fremden, die nur vorübergehend dem Haushalt angehören, zum Beispiel für ein Au-Pair oder eine Pflegekraft.

Selbst der Bedarf an Büroräumen für die Ehefrau ist als Kündigungsgrund für Eigenbedarf akzeptiert worden (BGH Urteil vom 26.09.2012 – VIII ZR 330/11)
Eine Kündigung wegen Eigenbedarfs ist auch dann möglich, wenn der Vermieter die Wohnung nur zeitweise nutzen will. (Bundesverfassungsgericht, Az.: 1 BvR 2851/13)