Kündigung per E-Mail / Facebook

Kündigung per E-Mail
Das Arbeitsgericht Düsseldorf hat am 20.12.2011 Az. 2 Ca 5676/11 entschieden, dass eine per E-Mail zugesandte Kündigung nicht der Schriftform genügt und es somit auf den Erhalt des Kündigungsschreibens in Papierform ankommt. Die Kündigung entfaltet keine Wirkung. Die  Kündigungsfrist beginnt erst mit Erhalt einer formgerechten Kündigung zu laufen.


Kündigung – Facebook
Eine fristlose Kündigung eines seit 25 Jahren bestehenden Arbeitsverhältnisses aufgrund einer Arbeitgeberbeleidigung durch das Anklicken des „Gefällt-mir-Buttons“ auf Facebook ist unwirksam. Der Arbeitgeber ist lediglich zu einer Abmahnung berechtigt. Dies hat das Arbeitsgericht Dessau-Roßlau (Urteil –  1 Ca 148/11 –  vom 21.03.2012) entschieden

Kündigung des Arbeitsverhältnisses
Für die Kündigung eines Arbeitsverhältnisses besteht gemäß § 623 BGB ein Schriftformerfordernis. Dazu ist es erforderlich, dass der Kündigende eigenhändig unterschreibt. Es muss nach dem äußeren Erscheinungsbild erkennbar sein, dass der Unterzeichner / die Unterzeichnerin seinen / ihren vollen Namen und nicht lediglich eine Abkürzung seines Namens ( bloßes Namenskürzel ) hat schreiben wollen (  BAG, Urteil vom 24. Januar 2008 – 6 AZR 519/07 -)